Foerderverein-Kissinger-Sommer-home1-schmal.jpeg

Jahreshauptversammlung am 03.11.2014

2323232323

v.l. Schriftführerin Hilla Schütze,  2. Vorsitzender Hans Ulrich Finger,  Schatzmeisterin Martha Müller,
1. Vorsitzender Anton Schick,  Intendantin Dr. Kahl-Wolfsjäger,  Oberbürgermeister Kay Blankenburg.

 

Auszug aus dem Protokoll von Hilla Schütze

 

 

Jahreshauptversammlung am 03.November 2014 im Kurgartencafe Bad Kissingen

 

Teilnehmer:
1. Vorsitzender Herr Anton Schick
2. Vorsitzender Herr Hans Ulrich Finger
Schatzmeisterin Frau Martha Müller
Schriftführerin Frau Hilla Schütze
Kassenprüfer Herr Thomas Littig
Herr Peter Müller

Anwesende Mitglieder: 123 Personen

 

Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Herrn Schick

Jahresbericht:

Namens der Vorstandschaft begrüßt Herr Schick die zahlreich erschienenen Mitglieder des Fördervereins, insbesondere auch mit Herrn Staatssekretär a.D. Eduard Lintner und Herrn Oberbürgermeister a.D. Christian Zoll zwei "Gründerväter" des Vereins. Ein weitere Gruß gilt den beiden Künstlern, Daniel Kotlinsky (Bassbarition) und Michaela Schlotter (Klavier), die den Abend mit einem ca. 25 minütigen Vortrag von Bravour-Arien aus verschiedenen Opern beginnen.

Herr Schick dankte den beiden Künstlern für den furiosen Auftrakt, der bei den Anwesenden Appetit auf den 30. Kissinger Sommer 2015 machen möge.

Der Vorsitzende äußert sich sehr zufrieden über den 29. Kissinger Sommer 2014, der wiederum äußerst erfolgreich verlaufen sei. Die Zahl der Vereinsmitglieder betrug zum 01. November 2014 lt. Statistik 1067 Mitglieder:

  • 770 Einzelmitglieder
  • 246 Familienmitglieder
  • 32 Firmenmitglieder
  • 19 Fördermitglieder

Besonderer Dank und Anerkennung wird auch in diesem Jahr dem Ehepaar Müller, Ehepaar Finger und der Stadt Bad Kissingen ausgesprochen für unermüdliche Werbung, Übernahme verschiedener Büroarbeiten und Kosten.

Ein Extradank geht an Thomas Finger für die Betreuung des Internetauftrittes des Vereins.

Auch im Jahr 2014 konnte der Föderverein der Stadt Bad Kissingen für das Festival einen Betrag in Höhe von 90.000,--Euro überweisen!

Seit der Gründung 1992 hat der Verein der Stadt somit 1.620.000,-- Euro für die Finanzierung des Festivals zur Verfügung gestellt.

Rechnet man den Luitpoldpreis mit 17 x 5.000,--Euro dazu, ergibt sich eine Summe von insgesamt 1.705.000,--Euro!

Nicht enthalten sind in diesem Betrag die Kosten des Klavierolymps, der ebenfalls von Mitgliedern des Vereins finanziert wird.

Gesamtförderung des Festivals einschließlich KlavierOlymp   1.800.000,--Euro !

Die Sparsame Geschäftsführung wird es ermöglichen, der Stadt Bad Kissingen auch im Jahr 2015 einen namhaften Betrag zukommen zu lassen, auch der Luitpold-Preis wird wieder an einen Nachwuchskünstler vergeben werden.

Für die finanzielle Förderung 2015 wurden die Konzerte am 19. Juni, 25. Juni, 1. Juli und 18. Juli ausgewählt.

Der jährliche Empfang für die Mitglieder des Fördervereins wird am 18. Juli nach der Abschlussgala stattfinden.

Herr Schick hebt die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Kissingen, Oberbürgermeister Blankenburg, Herrn Lutz und Frau Buscham hervor, dankt insbesondere Frau Dr. Kahl-Wolfsjäger für die glückliche Hand in der Auswahl der Künstler und Konzerte, eindrucksvoll dokumentiert beim diesjährigen Verleih der Echo-Klassik Preise fast ausnahmslos an Künstler des Kissinger Sommer. Es sei allen bewusst, dass das hohe Ansehen, welches der Kissinger Sommer genießt, auf diese glückliche Hand der Intendantin zurückzuführen sei. In einer behutsamen Weiterentwicklung solle die Qualität des Festivals erhalten bleiben.

Der Bericht der Schatzmeisterin Frau Müller wurde von den Kassenprüfen nicht beanstandet und der Vorstand entlastet.

Der Vorsitzende dankte allen Anwesenden für die rege Teilnahme an der Versammlung.

 

Anschließend stellte die Intendantin Frau Dr. Kahl-Wolfsjäger den Mitgliedern das Programm des nächsten 30. Kissinger Sommers 2015 vor.