Archiv

Förderverein schüttete wieder sein Füllhorn aus

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Jul 17 2009
Archiv >>

Juli 2009
Igor Levit heißt der elfte Luitpoldpreisträger. Ihn erkor die Jury beim 24.Kissinger Sommer in diesem Jahr. Der 22-jährige Pianist aus Russland glänzte schon 2004 bei der Kissinger KlavierOlympiade, wo er den zweiten Preis erhielt. Den mit 5000 Euro dotierten Luitpoldpreis erhielt Igor Levit für seine herausragenden Leistungen beim diesjährigen Festival, sagte Anton Schick, Vorsitzender des Fördervereins Kissinger Sommer, bei der Übergabe von Urkunde und Scheck im Großen Saal des Regentenbaus. Gleich dreimal konnten ihn Musikliebhaber heuer erleben.
Wie alle Jahre, so hatte der Förderverein auch in diesem Jahr wieder seine Mitglieder zu einem Empfang im Rossini-Saal eingeladen. Und hier schüttete der größte Sponsor des Kissinger Sommers noch einmal sein Füllhorn aus. Schatzmeister Bernd Müller überreichte Oberbürgermeister Kay Blankenburg einen Scheck in Höhe von 70.000 Euro. Zugleich versicherte Anton Schick, dass der Förderverein weiterhin den Kissinger Sommer unterstützen werde.
Inzwischen beläuft sich die gespendete Summe auf 1,17 Millionen Euro seit Gründung des Fördervereins im Jahre 1992. Auch die Zahl der Mitglieder ist wieder gestiegen: knapp 1100 waren es in diesem Sommer. Davon kommt ein Drittel aus der Region, zwei Drittel aus ganz Deutschland.
Nun arbeitet der Förderverein Kissinger Sommer schon auf das nächste Jahr hin, denn 2010 findet das Festival zum 25.Mal statt. Das Programm verspricht jedenfalls so manches Schmankerl.
Von Dr. Ursula Lippold

 

   
Zurück

Menu